Campingbrache im Aufwärtstrend

Ja. Seit 2015 geht es jährlich mit Zuwachsraten bis zu 17 % je nach Modell bzw. Aufbauart voran bei den Neuzulassungen. Auch im Caravanbereich wurden schon einmal zweistellige Steigerungen erzielt. Und warum: Die Gründe dafür liegen klar auf der Hand. Leider ist der Hauptgrund eigentlich kein schöner. Fernreisen brechen ein und Fahrten in Länder in denen Terroranschläge und Unruhen vermutet werden oder bereits passiert sind, sind natürlich kein beliebtes Reiseziel mehr. Leider merken wir das auch mittlerweile in unseren Breiten.

Mit einem Reisemobil können Sie kurzfristig entscheiden wohin sie wollen. Großartige Planungen werden nicht mehr gemacht. Der Trend geht eher zu mehreren drei bis fünf Tagestrips statt zu einem oder zwei längeren Urlauben pro Jahr Natürlich ist es auch ein positiver Effekt dem schönen Wetter hinterherzufahren. Auch ein Grund sind aber vor allem auch die niedrigen Zinsen.

Neben vielen „alten“ Hasen in der Branche sinkt der Alterschnitt der Camper rapide und wir begrüßen die letzten Jahre viele Neueinsteiger. Eines ist sicher: Die meisten der Wohnmobilmieter oder Käufer bleiben ein leben lang dieser Urlaubsform oder diesem Hobby treu.

2017-05-29T10:03:12+00:00Mai 2017|Neuigkeiten|